Chromecasts are finally available from Amazon again

One year after the listings reappeared, devices are ready to ship.

Chromecasts are finally available from Amazon again

Enlarge (credit: Jeff Dunn)

Amazon and Google haven't played nicely with each other over the past few years, but consumers were just thrown a bone. Amazon has finally restocked Chromecast and Chromecast Ultra devices in its online store, selling them for $35 and $69, respectively.

Back in 2015, Amazon pulled Chromecast devices from its store after it dictated that it would only sell streaming devices that support its own Prime Video service. Since the Chromecast did not support the service, Amazon claimed it would cause "customer confusion" if it offered the Google device for purchase.

The same strange rule applied to the Apple TV, which Amazon didn't sell for some time as well. But Amazon released its Prime Video app for Apple TV this time last year, and Apple's set-top box reappeared on Amazon quickly after that.

Read 5 remaining paragraphs | Comments

Asus: Nach CEO-Abgang wird Asus’ Smartphonesparte umstrukturiert

Der Asus-CEO Jerry Shen verlässt nach 25 Jahren das Unternehmen. Gleichzeitig wird der Konzern viel Geld in seine Smartphone-Sparte stecken und diese umstrukturieren. Das werde erst einmal negative Zahlen zur Folge haben, soll sich aber letztlich lohne…

Der Asus-CEO Jerry Shen verlässt nach 25 Jahren das Unternehmen. Gleichzeitig wird der Konzern viel Geld in seine Smartphone-Sparte stecken und diese umstrukturieren. Das werde erst einmal negative Zahlen zur Folge haben, soll sich aber letztlich lohnen. (Asus, Smartphone)

Asus: Nach CEO-Abgang wird Asus’ Smartphonesparte umstrukturiert

Der Asus-CEO Jerry Shen verlässt nach 25 Jahren das Unternehmen. Gleichzeitig wird der Konzern viel Geld in seine Smartphone-Sparte stecken und diese umstrukturieren. Das werde erst einmal negative Zahlen zur Folge haben, soll sich aber letztlich lohne…

Der Asus-CEO Jerry Shen verlässt nach 25 Jahren das Unternehmen. Gleichzeitig wird der Konzern viel Geld in seine Smartphone-Sparte stecken und diese umstrukturieren. Das werde erst einmal negative Zahlen zur Folge haben, soll sich aber letztlich lohnen. (Asus, Smartphone)

Gerichtshof der Europäischen Union: Deutscher Rundfunkbeitrag ist legal und zwangsvollstreckbar

Die Gegner des Rundfunkbeitrags haben vor dem Gerichtshof der Europäischen Union eine Niederlage erlitten. Die Zwangsgebühr sei rechtens und dürfe auch zwangseingetrieben werden. (Rundfunkbeitrag, Internet)

Die Gegner des Rundfunkbeitrags haben vor dem Gerichtshof der Europäischen Union eine Niederlage erlitten. Die Zwangsgebühr sei rechtens und dürfe auch zwangseingetrieben werden. (Rundfunkbeitrag, Internet)

Neuer Bundesdatenschutzbeauftragter: Kelber will sich “die Großen” vorknöpfen

Viele erwarten, dass der Diskurs um Datenschutz durch den neuen Bundesbeauftragten Ulrich Kelber wiederbelebt wird. Die schwierigere Herausforderung für den Informatiker besteht jedoch darin, Datenschutz gegenüber großen IT-Firmen wie Microsoft und Fac…

Viele erwarten, dass der Diskurs um Datenschutz durch den neuen Bundesbeauftragten Ulrich Kelber wiederbelebt wird. Die schwierigere Herausforderung für den Informatiker besteht jedoch darin, Datenschutz gegenüber großen IT-Firmen wie Microsoft und Facebook sowie Polizei und Verfassungsschutz durchzusetzen. Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti (Datenschutz, Microsoft)

Love the hardware, hate the UI: The Acura MDX Sport Hybrid

Smooth, quiet ride is paired with clunky and outdated infotainment system.

The Acura MDX Sport Hybrid.

Enlarge / The Acura MDX Sport Hybrid. (credit: Eric Bangeman)

If you're a technology enthusiast—and you obviously are, because you're reading Ars Technica—you'll know that poor software or a bad UI can drag down even the best hardware. It's frustrating, and not just because lousy software can make using the newest, shiniest gear less fun. The frustration is also fueled by the vision of what could have been if the manufacturer had truly gotten its act together.

That, in a nutshell, describes my week with the Acura MDX Sport Hybrid.

The MDX is the first hybrid SUV from Acura. It was refreshed for the 2017 model year, and, aside from a few new color options, it is essentially unchanged for 2019. It's a three-row, midsize SUV that sits in the same luxury segment occupied by the Infiniti QX60 (look for our review soon), Audi Q7, Volvo XC90, and Lexus RX 350L. It has a 3.0L, 24-valve V6 under the hood, accompanied by three electric motors—borrowed from the hybrid NSX supercar no less. There's also a 7-speed dual-clutch transmission that works sans torque convertor, which Acura says improves its efficiency.

Read 26 remaining paragraphs | Comments

Nuraphone im Test: Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang

Die Kopfhörer von Nura sehen auf den Ohren aus wie normale Over-Ear-Kopfhörer, im Inneren stecken aber auch In-Ear-Stöpsel. Das ermöglicht einen automatisierten Hörtest für individuelle Frequenzeinstellungen und eine Höhen-/Mitten- und Bass-Trennung fü…

Die Kopfhörer von Nura sehen auf den Ohren aus wie normale Over-Ear-Kopfhörer, im Inneren stecken aber auch In-Ear-Stöpsel. Das ermöglicht einen automatisierten Hörtest für individuelle Frequenzeinstellungen und eine Höhen-/Mitten- und Bass-Trennung für unglaublich guten Klang - inklusive Noise Cancelling. Ein Test von Tobias Költzsch (Kopfhörer, Audio/Video)

Machine Learning: Microsofts Clarity analysiert Verhalten von Webseitennutzern

Clarity können Webseitenbetreiber als Javascript-Plugin einbetten, um das Verhalten ihrer Besucher zu verfolgen. Microsofts Software wertet diese Daten aus und kann mit Machine Learning Muster erkennen – etwa welche Elemente besonders häufig geklickt o…

Clarity können Webseitenbetreiber als Javascript-Plugin einbetten, um das Verhalten ihrer Besucher zu verfolgen. Microsofts Software wertet diese Daten aus und kann mit Machine Learning Muster erkennen - etwa welche Elemente besonders häufig geklickt oder übersehen werden. (Microsoft, Bing)

EuGH-Gutachten: Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein

Der früheren schwarz-gelben Bundesregierung droht eine Ohrfeige aus Luxemburg. Das deutsche Leistungsschutzrecht hätte nach Ansicht eines EuGH-Gutachters nicht in Kraft treten dürfen. Den Verlagen könnten Millionenverluste entstehen. (Leistungsschutzre…

Der früheren schwarz-gelben Bundesregierung droht eine Ohrfeige aus Luxemburg. Das deutsche Leistungsschutzrecht hätte nach Ansicht eines EuGH-Gutachters nicht in Kraft treten dürfen. Den Verlagen könnten Millionenverluste entstehen. (Leistungsschutzrecht, Urheberrecht)